Bericht zur Gaumeisterschaft 2022

Adriana Scherff und Daniel Reischl (beide Hubertusschützen Erlbach) auf dem zweiten Podestplatz, Quirin Kamhuber, Brianna Grasberger und Christian Unterstein (alle Falken Mauerberg) auf dem Siegerpodest, sowie die Drittplatzierten Christoph Schönberger und Jonas Reichenspurner (beide Mörntal Mörmoosen) präsentieren stolz ihre Siegerurkunden.
Am 10. April gingen die Senioren bei den Wildschützen Mehring in den unterschiedlichen Disziplinen "Auflageschießen" an den Start.

Gaumeisterschaft mit beachtlichen Resultaten

Aufgrund Corona weniger Teilnehmer – erstmals Zehntelgenaue Auswertung beim Luftgewehr – insgesamt 230 Teilnehmer in gerundet 250 Starts Altötting (cb).

Bei der über mehrere Wochenenden ausgetragenen Gaumeisterschaft des Schützengaus Altötting traten 230 Teilnehmer mit 180 Starts in den Luft-Disziplinen und mit 64 Starts im Kleinkaliber- (KK) sowie Großkaliber-Bereich (GK) an. Hinzu kommen zwei Schützen mit dem Vorderlader und zwei mit der Armbrust. Außerdem bewiesen sechs Lichtgewehr- bzw. Lichtpistole-Schützen ihre Treffsicherheit. In 28 unterschiedlichen Disziplinen schossen die Altöttinger Schützinnen und Schützen um höchste Ringzahlen und erreichten wieder einmal respektable Ergebnisse.

Aufgrund Corona waren weniger Teilnehmer als früher angetreten, außerdem wurden die Wettbewerbe in diesem Jahr erst im März und April ausgetragen. Eine Bezirksmeisterschaft wird im Luftgewehr (LG) und Luftpistole (LP) Bereich nur für Damen und Herren in der Altersklasse I und II durchgeführt, alle weiteren werden direkt zur Bayerischen Meisterschaft weitergemeldet, da kein Limit für die Bezirksmeisterschaft besteht. Die vor fünf Jahren aufgenommene Wertung Bogenschießen konnte bedingt durch Corona nicht ausgetragen werden, hier wurden nur Qualifikationsergebnisse an den Bezirk weitergemeldet.

Bereits ein Bezirksmeister steht fest: Martin Prossel vom SV Wacker Burghausen errang in der Disziplin Vorderlader-Perkussionsrevolver Herren III den ersten Platz.

Als jüngster Teilnehmer und Gaumeister mit dem Lichtgewehr war Julian Wengler (Jahrgang 2012) von den Mörntalschützen Mörmoosen, als ältester Teilnehmer und ebenfalls Gaumeister war Anton Schmölz (Jahrgang 1938) von den Wildschützen Mehring mit dem Luftgewehr beim Aufgelegt-schießen erfolgreich. Die meisten Gaumeister-Titel gingen an Claus Fromberger mit neun 1. Plätzen in Einzel- und Mannschaftswertung vor Konrad und Ana-Marija Jetzlsperger mit sieben bzw. fünf 1. Plätzen – alle drei gehören dem SV Wacker Burghausen an.

Eine Neuerung wurde in diesem Jahr durch den Bayerischen Sportschützenbund vorgegeben: mit dem Luftgewehr wird erstmals auf Zehntel genau ausgewertet, somit sind 436,0 Ringe das Maß aller Dinge.

Herausragende Leistungen zeigten Michael Holzner (Birkhahnschützen Eschetshub-Feichten) mit 370 Ringen in der Wertung LP Herren I, Agnes Schmidtner (Falkenschützen Mauerberg) erzielte 413,5 Ringe (bei 395 Ganze-Ringe-Wertung) mit dem LG bei Junioren I weiblich, sowie ihre Vereinskameradin Brianna Grasberger in der LG Jugend weiblich 400,1.

Gausportleiterin Veronika Reischl dankte der VSSG Altötting und den Wildschützen Mehring, die ihre Schießstände wieder zur Verfügung gestellt haben, für die Organisation, Durchführung und Bewirtung. Dem SV Wacker Burghausen – insbesondere dessen Schützenmeister Johannes Enders – dankte sie für die Durchführung der Gaumeisterschaft in allen anderen Disziplinen (GK, KK, Armbrust und Vorderlader), sowie Jürgen Tiefenböck (Referent Bogen) und allen weiteren Helfern als Standaufsichten.

Die kompletten Siegerlisten sind auf der Homepage des Schützengaus Altötting unter www.schuetzengau-altoetting.de abrufbar.

BSSB-Info: Neues Waffenrecht - neue Bedürfnisprüfung